Über neue Sportkleidung können sich die Fußballer der Kulturgemeinschaft Wittgenborn freuen: Als Sponsor ist Michael Wink, Installateur- und Heizungsbaumeister aus Wittgenborn aufgetreten und spendete Sweatshirts sowie T-Shirts zum Aufwärmen. Der Spielausschuss und der Vorstand der KGW bedanken sich bei dem Sponsor für die großzügige Unterstützung für den Fußballsport in Wittgenborn. Michael Wink ist auch Mitglied in der Kulturgemeinschaft und damit dem Verein sehr verbunden. Das neue Outfit ist für beide Mannschaften gedacht. Das Bild zeigt die Fußballer der zweiten Mannschaft kurz vor dem Heimspiel gegen SV Brachttal, das mit einem 2:2 Unentschieden endete. Mit auf dem Bild sind auch der Sponsor Michael Wink (zweiter von links) sowie Walter Krlitschka (Erster von links) von der KGW.

 

 

Wie schon im vergangenen Jahr fand in der letzten Turnstunde vor Weihnachten die gemeinsame Weihnachtsfeier aller drei Kinderturngruppen der Kulturgemeinschaft Wittgenborn statt. Die Kinder der beiden großen Gruppen zeigten an zahlreichen Geräten sowie am Boden, wie Sie sich im letzten Jahr weiterentwickeln und was Sie Neues dazugelernt haben. Unter den Zuschauern befanden sich Eltern, Geschwister, Großeltern und interessierte Verwandte, was die Kinder zusätzlich motivierte und mit Stolz erfüllte.

Bevor die Kinder und die Eltern-Kind-Gruppe mit dem freien Spielen beginnen konnten, wurde an insgesamt 53 Kinder die Urkunde für das Kinderturnabzeichen und ein kleines Nikolauspräsent für alle überreicht. Die fünf Übungsleiterassistenten und ihre Trainerin wurden von den Eltern mit großzügigen Geschenken überrascht, für die Sie sich auch hier noch einmal recht herzlich bedanken. Das Kinderturnteam der Kulturgemeinschaft Wittgenborn wünscht allen Kinder und Eltern eine gesegnete Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Das Turnen beginnt wieder nach den Weihnachtsferien am Montag den 14.01.2019 zu den gewohnten Zeiten, Neulinge sind jederzeit herzlich Willkommen.

Am Samstag, den 10. November 2018 fand der zweite Kinderturntag der Turnkinder der Kulturgemeinschaft Wittgenborn statt. Es begann alles wieder um 10.00 Uhr, es mussten wieder viele verschiedene Übungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bewältigt werden. Viele Kinder verbesserten Ihre Leistung zum vorherigen Turntag im September, alle anderen hatten auch schon in den Turnstunden einige Aufgaben erfüllt und konnten sich heute auch nur noch verbessern. Im Vordergrund standen auch heute wieder der Spaß, die Teamfähigkeit, der Zusammenhalt und die Freude am Sport und der Bewegung. Gegen 12.00 Uhr wurde sich erst einmal gestärkt, dieses Mal hatten alle Kinder Ihre Verpflegung selbst mitgebracht und es wurde ausgiebig gegessen, damit es hinterher gestärkt weiter gehen konnte. Ein Highlight war das Geburtstagsständchen für die Trainerin Jana, die heute aus diesem Grund nicht anwesend war. Die Urkunden für das Kinderturnabzeichen werden im Rahmen der Weihnachtsfeier vergeben, an diesem Tag zeigen die Kinder Ihren Eltern, was sie alles Neues im letzten Jahr gelernt haben. Bei den Kindern ist der Fortschritt zum letzten Jahr wieder sehr beachtlich, sind sich die Trainer Lena H. Nele, Lena B. und Übungsleiterin Anja einig.

Die Kinderturngruppen der Kulturgemeinschaft Wittgenborn freuen sich auch immer über neue Kinder, einfach auf der Homepage der KGW sich nach den passenden Übungszeiten erkundigen oder die Übungsleiterin ansprechen Es war wieder ein hervorragend gelungener Turntag, den im nächsten Herbst wiederholen werden soll und somit auch das Kinderturnabzeichen 2019 zu erreichen.

 

Vorstand ist auf Mithilfe der Vereinsmitglieder angewiesen

Die kleine Halle im Sportheim war gut besetzt beim Helferabend der Kulturgemeinschaft Wittgenborn, zu dem die Mitglieder am 26. Oktober 2018 eingeladen wurden. Der Vorsitzende Werner Jung ging nach der Begrüßung der Gäste auf die Situation des Vereins ein. Die sportliche Situation der Abteilungen, wie zum Beispiel beim Fußball und beim Tischtennis stand an diesem Abend nicht im Vordergrund.

Die Abteilung Turnen und Gymnastik unter der neuen Abteilungs- und Übungsleiterin Christiane Hartmann und der Übungsleiterin Anja Heil mit den verschiedenen Kursangeboten und dem Kinderturnen sind sehr gut besucht. Die Gruppe Badminton hat am Mittwoch ihren Trainingstag. Die Faschingsabteilung „Born Börner“ ist schon fest bei den Vorbereitungen der Kampagne 2018/19, hier wird feste geprobt, geübt und geplant.

Allgemein erläuterte Werner Jung, dass der Erhalt, die Unterhaltung und das Instandsetzen der bestehenden Anlage sehr viel Geld, Arbeit und Engagement erfordert. Diese Arbeiten werden von den Mitgliedern durchweg ehrenamtlich erledigt.

Gerade auf die Mithilfe möglichst vieler Mitglieder ist der Verein angewiesen. Jung bedankte sich bei allen Personen, die den Verein durch ihr Engagement und tatkräftiger Hilfe unterstützen. Stellvertretend für alle, die helfen, erwähnte er Axel Kaiser für seine geleistete Arbeit im Sportheim, wie jeder im Verein weiß, wieviel Stunden da zusammenkommen. Hinzu kommt Andreas Jung, der fast täglich auf dem Sportgelände ist und als eine Art Hausmeister oder wie man es nennen mag fungiert. Weiterhin nannte er Ewald Hartmann, der immer zur Stelle ist, sei es beim Sportplatzkassieren, bei der Abrechnung der Wirtschaft oder ganz banal beim Herausstellen der Mülltonnen.

Manfred Wink ist ein Garant dafür, dass die Sportanlage so aussieht wie jetzt und sich viele Menschen aus anderen Orten geäußert, wie großartig das Vereinsheim und die gesamte Anlage in Wittgenborn aussehen.

Der erste Vorsitzende Werner Jung appellierte an die Mitglieder, neben der Mithilfe auch Verantwortung zu übernehmen. Wenn es dem Verein nicht gelingt, junge Leute, Menschen, Personen für die Vereinsarbeit, ganz gleich in welcher Form zu interessieren ja sogar zu begeistern, sieht es mit den Vereinen und speziell bei der KGW in der Zukunft recht düster aus.

An diesem Helferabend mit einem deftigen Abendessen, es gab Rippchen mit Kraut und Würstchen, haben die Vereinsmitglieder die Möglichkeit genutzt, sich in lockerer Atmosphäre in anregenden und entspannenden Gesprächen zu unterhalten.

Die Kulturgemeinschaft Wittgenborn 1885 e.V. freut sich über einen kompletten Trikotsatz aus der neuesten Nike/Hummel-Kollektion. Die hochwertige Ausrüstung wurde vom regionalen Telefon- und Internetanbieter M-net komplett kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die Trainer Alberto Agnetelli (1. Mannschaft) und Dominik Wagner (2. Mannschaft) freuen sich über die neuen Trikots für die Fußballer und sagen: Dank M-net können wir unsere Vereinskasse schonen und trotzdem in einem Spitzen-Outfit auflaufen.

Die Mannschaft um den neuen Trainer Alberto Agnetelli steht zurzeit im Mittelfeld der Tabelle in der Kreisliga A Gelnhausen und hofft weiterhin auf eine Platzierung im vorderen Bereich. Der Vorstand sowie der Spielausschuss bedanken sich beim Sponsor M-net für die großzügige Unterstützung für den Fußballsport in Wittgenborn. Das Bild zeigt die Mannschaft der KG Wittgenborn in den neuen Trikots vor dem Spiel gegen FC 03 Gelnhausen II, das nach spannenden Verlauf 3:3 Unentschieden endete.